Konzert von "Blockflöte des Todes" [03.07.12]

Open Doors: 21:00 Uhr

VVK: 2,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Vollzahler)
AK: 3,00 € (ermäßigt) / 4,00 € (Vollzahler)

Open Doors: 
22:00
Songwriting

Im Juni präsentieren wir euch zum "Semesterabschluss" nochmal einen schönen Liveauftritt von der "Blockflöte des Todes". 2010 nahm er am Bundesvision Songcontest von Stefan Raab für Sachsen teil und belegte den 11. Platz. Jetzt kommt er nach Ilmenau und "flötet" euch was vor...

Blockflöte des Todes:
Als die Blockflöte des Todes 1981 im damaligen Karl-Marx-Stadt (dem heutigen Chemnitz) geboren wird, heißt sie noch Matthias Schrei. Seine Jugend verbringt er auf dem Bauernhof der Eltern in Erkner. In seinem musikalischen Leben kam der Multiinstrumentalist schon mit
vielen Musikgeräten in Berührung. In chronologischer Reihenfolge lesen die sich wie folgt: Blockflöte, Klavier, Klarinette, Gitarre, Querflöte, Trompete, Bass, Schlagzeug, Orgel.
Klar, jemand, der so viele Instrumente beherrscht, arbeitet bald auch als Musiker. Doch als Berufsmucker zu schuften ist ihm bald nicht mehr genug. Als Kirchen- und Beerdigungsorganist sowie als Chorleiter kann sich Schrei nicht richtig künstlerisch ausleben. Also beginnt er im Herbst 2007 unter dem Namen Blockflöte des Todes eigene Lieder zu schreiben. Die Schublade wird immer voller, droht fast zu platzen. Schließlich stauen sich darin schnell mehr als 70 Songentwürfe.
In der Weihnachtszeit 2009 holte Schrei ein Stück heraus und schmiss mit „Happy Birthday Jesus“ ein lässiges und hintersinniges Weihnachtslied auf den Markt, für den er sich vor niemandem schämen muss. Das Stück wurde zum Überraschungserfolg für den Berliner Underdog. Radio-Rotationen auf zahlreichen großen Stationen im Dezember 09 und lange Wartelisten für die Single bei Amazon waren die Folge.
Im April erschien nun das ersehnte Debütalbum „Wenn Blicke flöten könnten". Entdeckt und auf den Punkt gebracht wurde sein unterhaltsamer Indie-Pop vom Erfolgsproduzenten-Team Valicon (Silbermond, Eisblume u.v.a.). Sie erkannten das Talent des charmanten Berliners, mit lockerer Schnodderigkeit, ausgeklügelter Sprache und Popelementen über die skurrilsten Themen zu singen. Und seien es so abwegige Dinge wie der Bodymassindex, die Blockflöte des Todes meistert es über Ungewöhnliches zu singen, wie es andere Songwriter nur über die Liebe können. Alltäglich und gleichzeitig irgendwie absurd sind die Themen, die Matthias Schrei alias Blockflöte des Todes in seinen Liedern besingt - das ist schräg, amüsant und es ist trotzdem nachhaltig.

- www.blockfloetedestodes.de/
- www.facebook.com/pages/Blockflöte-des-Todes
- www.youtube.com/user/fuadbfdt

Der Juli im BD CLUB

Millennium Hits

Sa, 30. Jul. 2016
Dein BD CLUB

Blazin Decks

Sa, 20. Aug. 2016
Bier.Garten StuSo

Biergarten

Mo, 22. Aug. 2016
Flyer Rookies in the Mix

Rookies in the Mix

Di, 23. Aug. 2016
Bierpongturnier [16.08.15]

Bierpong!

Mi, 24. Aug. 2016
Flyer Ampel-Shot-Party

Ampel-Party

Do, 25. Aug. 2016
Dein BD CLUB

Speed Dating

Fr, 26. Aug. 2016
Flyer 90er Party

90er

Sa, 27. Aug. 2016
Dein BD CLUB

Chill Out

So, 28. Aug. 2016
Bier.Garten StuSo

Biergarten

Mo, 29. Aug. 2016
Flyer Cocktaillounge

Cocktaillounge

Di, 30. Aug. 2016
Dein BD CLUB

Collegerock

Mi, 31. Aug. 2016
Dein BD CLUB

Klangboutique

Do, 01. Sep. 2016